PRESSEMITTEILUNG DER ABO WIND AG ZUM AUS DER WINDKRAFTANLAGE AUF DEM PFERDSKOPF

Liebe Freunde der FWG Schmitten,

Vetreter der FWG in: Gemeindevertretung, Ausschüssen, Gemeindevorstand, Verbänden


nachdem die FWG als stärkste Fraktion aus der Kommunalwahl am 06.03.2016 hervorging, die Koalitionsverhandlungen abgeschlossen und der Koalitionsvertrag mit dem Koalitionspartner CDU Schmitten unterschrieben ist, möchten wir gerne über die Neuigkeiten aus der Fraktion, der Gemeinde-vertretung und über die personelle Besetzung des Gemeindevorstands berichten.

Volker Lehwalder wurde in der Gemeindevertretersitzung am 20. April 2016 einstimmig zum Vorsitzenden der Gemeindevertretung gewählt und wird diese verantwortungsvolle Aufgabe, wie bereits in der vergangenen Legislaturperiode 2011 – 2016, kompetent und neutral ausführen.Volker Lehwalder hat bereits angekündigt, zu besonderen Sachthemen in unserer Gemeinde zu Bürgerversammlungen einzuladen.

Rainer Löw wurde von der FWG-Fraktion am 05. April 2016 einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Zum ersten Stellvertreter wurde Michael Vankov und zur zweiten Stellvertreterin Michaela Trunk gewählt.

Für den Gemeindevorstand wurden aus dem Kreis der FWG Thomas Willroth, Reinhard Ott und Barbara Henrich gewählt, um zukünftig in diesem Gremium die Interessen der FWG zu vertreten. Als Nachrücker für den Gemeinde-vorstand wurden Hilmar Haller, Rüdiger Kral, Wulf Merkel und Christel Kinkel bestimmt.

In der vergangenen Legislaturperiode musste die FWG als stärkste Fraktion die Rolle der Opposition annehmen, da die Koalitionsverhandlungen leider nicht zu einem positiven Ergebnis führten. Nach der Kommunalwahl in diesem Jahr ist es uns gelungen, erfolgreiche Gespräche mit der CDU zu führen und einen Koalitionsvertrag zu schließen. Personelle Veränderungen innerhalb der CDU haben diese Entwicklung ermöglicht. Auch mit anderen Fraktionen wurden Gespräche, teilweise zusammen mit dem Koalitionspartner, geführt. Die FWG wird nun, in Koalition mit der CDU, in der Gemeinde Schmitten regieren. Gerne geben wir auch anderen Fraktionen die Möglichkeit, die Koalition zwischen FWG und CDU zu unterstützen, sofern Einigkeit über die jeweiligen Sachthemen besteht.

Unser Bürgermeister Marcus Kinkel hat gegenüber der FWG-Fraktion erklärt, sich mit über 99 % der Inhalte des Koalitionsvertrages zu identifizieren und diese mit zu tragen und zu fördern.

Die Sachthemen, welche uns in der nahen Zukunft in erster Linie beschäftigen werden, im Überblick: 
Gemeindefinanzen, Gemeindewald, Kindergärten, Straßenausbauprogramm, Interkommunale Zusammenarbeit, Flüchtlinge in Schmitten, Innerörtliche Entwicklung, Tourismus, Wirtschaftsförderung und ein verantwortungsvoller Ausstieg aus dem Windenergieprojekt am Pferdskopf, mit der nur noch einen geplanten Windenergieanlage.

Besonderes Anliegen der FWG Schmitten, wie auch des Koalitionspartners CDU: Eine Beschleunigung des Abbruchs der Ruine des ehemaligen „Hotel Ernst“ in der Kanonenstraße in Schmitten.

Sanierung Reifenberger Weg im Rahmen des Kommunalinvestitions-programmgesetzes (Investitionsförderung durch Landesprogramm des Landes Hessen): Die FWG wird die erarbeitete Vorlage der Gemeinde-verwaltung unterstützen und eine dauerhaft beständige Reparatur dieser Straße, welche die beiden Ortsteile Arnoldshain und Oberreifenberg verbindet, befürworten.

Die FWG- Fraktion möchte Ihnen für die nächsten fünf Jahre eine solide, verantwortungsvolle, bürgernahe und transparente Politik voraussagen.

In den Ausschüssen und Verbandsversammlungen wird die FWG mit kompetentenVertretern Schlüsselpositionen einnehmen und auch hier verantwortungsvolleAufgaben annehmen und tragen.

Für Ihre Unterstützung, liebe Freunde der FWG, möchten wir uns ganz herzlich bedanken und freuen uns auf eine aussichtsreiche Zukunft unserer Gemeinde.

Ihre FWG Schmitten

 

Unterstützen Sie unsere unabhängige, bürgernahe und kompetente Kommunalpolitik in Schmitten – FWG.